Home Carneval Kindercarneval Termine Historie Chronik Zugplan Kontakt/Impressum Jecken
Karnevalsfremde Menschen werden bei so einer Aussage denken,  dass die Menschen des Weserberglandes weitab von Raum und Zeit  leben. Die Menschen dieser Region wissen es jedoch besser. Denn  während man am 3. Oktober 2015 das 25jährige Bestehen der  Deutschen Einheit feierte, feiert man bei uns in diesem Jahr noch  eine ganz andere Einheit. Heimische Karnevalisten wissen, dass die eigentlichen  Einheitsbestrebungen schon viel früher begonnen haben. Schon vor  40 Jahren begaben sich mutige Narren auf einen Umzug, der die  Bundesländer in unserer Region auch heute noch verbindet. Eine  neue Friedensbewegung wurde geboren. Das Ziel dieser Bewegung  war es stets Frohsinn und Geselligkeit in die Herzen der Menschen  zu bringen. Gemeinsam wollte der CVWB im wahrsten Sinne des  Wortes „Brücken“ überwinden. Dabei gab es viele Einzelkämpfer,  die sich schon damals darum bemüht haben, dafür zu sorgen, dass  unser Karneval ordnungsgemäß und ohne Streit über die Bühne ging.  Im Jahre 1982 schlossen sich einige dieser Männer zu einer Elitetruppe zusammen. Mit dieser „Wende“ im Karnevalsverein wurde  vor 33 Jahren eine neue „Einheit“ geboren. Eine „Einheit“, die auf den Namen Blau-Weiße-Garde hört. Seitdem ist diese Truppe die  exekutive Kraft im Karnevalsverein. Sie begleitet die amtierende Regentschaft bedingungslos durch die 5. Jahreszeit.  Die Garde ist  eine Gemeinschaft, die gerne mit anpackt und dabei stets ein fröhliches Lied auf den Lippen hat. Einige dieser Lippen sind dabei  sogar durch Funk und Fernsehen bekannt geworden.  Seit April 2015 wird die Garde, die aus 28 aktiven Gardisten und 5 Reservisten besteht, von einem neuen Oberst befehligt. Jörg  Redeker wurde aus einem speziellen Ausbildungslager für Offiziere von den Niederungen der Warburger Börde nach Beverungen  abkommandiert. Er gibt nicht nur musikalisch gesehen gerne den Ton an. Seine Mission ist es, die Truppe weiterhin  zusammenzuhalten und sie auszubauen. Jüngst konnte er zwei weitere Mitglieder für die Garde verpflichten. „Die beiden neuen  Marketenderinnen bereichern unsere Garde ungemein!“, meint der Oberbefehlshaber. „Wir haben jedoch noch immer nicht das  Ende der Fahnenstange erreicht und sind auch weiterhin auf der Suche nach neuen Truppenmitgliedern.“   Bei Interesse können sich karnevalsbegeistere und teamfähige Jecken direkt bei ihm melden. Eine Altersbeschränkung besteht in  der gesetzlichen Volljährigkeit.  Beitrittsgesuche werden auch gerne über die E-Mailadresse des Verteidigungsministeriums des  CVWBs entgegen genommen BWG1982@t-online.de. Nach einer ausführlichen Einsicht in das karnevalistische Führungszeugnis, wird  jeder angehende Gardist einer dreimaligen Musterung unterzogen. „Sollte er danach weiterhin Interesse an dieser starken Truppe haben wird ihm danach die Dienstfähigkeit vom Offizierscorps  bescheinigt“, so der Oberst. „Wir freuen uns auf jeden Neuzugang! Ganz besonders freuen wir uns jedoch auf die vor uns liegende  Session im Sinne unserer 40jährigen Einheit im Karnevalsverein! Darauf ein dreifaches “Hellebarde auf“! 
Blau-Weisse-Garde feiert 33jährige Einheit
Oberbefehlshaber Jörg Redeker