Home Carneval Kindercarneval Termine Historie Chronik Zugplan Kontakt/Impressum Jecken
Beverungen. Der Vorstand des CVWB hat zum großen Jubiläumsball, anlässlich seines 40  jährigen Bestehens in die Stadthalle Beverungen eingeladen. Gäste aus Nah und Fern sind der  Einladung in die Carnevalshochburg an der Weser gerne gefolgt. Und so war es nicht  verwunderlich, dass der große Saal der Stadthalle bis auf den letzten Platz gefüllt war. Viele  befreundete Vereine, ehemalige Prinzenpaare und aktive Rosenmontagsteilnehmer gehörten zu  den Gratulanten. Unter den Klängen des Spielmannzuges Ottbergen zogen die neuen  Prinzenpaare, die Garden, der Elferrat, der Vorstand und das Funkenmariechen in den bunt  geschmückten Saal ein. Angeführt wurden sie wie immer vom Kinderhofmarschall Lucas Menger  und Hofmarschall Philpp Driehorst. Unter Jubelrufen wurden die Aktiven des CVWB und die Tollitäten Prinz Hannes der Helle mit seiner  Prinzessin Emily die Schnelle sowie das große Jubiläumsprinzenpaar Prinz Daniel der Große mit seiner  charmanten Prinzessin Maria die Strahlende empfangen.                            Beverunger und Lauenförder seit 1975 ein Volk von Narren Sitzungspräsident Wolfgang Driehorst moderierte den Festabend in  gewohnt souveränerweise und begrüßte alle Gäste, die zum Geburtstag ins  Dreiländereck gekommen waren. Präsident des CVWB Kunibert Lüdtke ging in  seiner Ansprache auf die Gründung des Vereins ein und kann heute mit stolz  sagen: “Nachdem der CVWB in der Lauenförder Gaststätte “Zur Post” ins Leben  gerufen wurde, sind die Beverunger und Lauenförder seit 1975 ein Volk von  Narren.”  Blau und Weiß haben wir im Blut, wenn wir es tragen, geht es uns gut Die Reden der Prinzenpaare wurden mit Spannung erwartet. Das närrische Volk  schloss das kleine Prinzenpaar sofort in ihre Herzen, als Hannes der Schnelle  ihnen zurief: “Blau und Weiß haben wir im Blut, wenn wir es tragen, geht es uns gut.” Funkenmariechen, Prinzengarde und auch die Juniorengarde mit ihrem ausgefallenden Medley aus 40  Jahren begeisterte das Publikum.   Großer Verdienstorden des CVWB Für besondere Verdienste um den CVWB wurde Vorstandsmitglied Helge Mill mit dem großen  Verdienstorden des Carnevalsverein ausgezeichnet und zur Ehrenvorsitzende der Gardenernannt. Über  Jahre inweg gehört Helga Mill dem Vorstand an, sie trainierte die Garden und war immer Bindeglied  zwischen Aktiven und dem Vorstand. In dieser Session organisiert sie erstmalig den Seniorencarneval  in Lauenförde. Auch die neue Standarte des CVWB wurde am Abend durch die Geistlichen Pastor Massolle und Diakon Dierk Stelter feierlich geweiht.  Durch Unterstützung der Brauerei Veltins und dem Hotel Otto in Wahmbeck war der lang gehegte Wunsch nach einer eigenen  Standarte umsetzbar  geworden. Die Standarte  wird von Bastian Suermann  getragen, der begleitet wird  durch Marius Wessler und  Alexander Stickel.   Grussworte richteten die Bürgermeister aus Lauenförde Werner Tyrasa und der Beverunger Hubertus  Grimm aus. Für die Samtsgemeinde Boffzen hielt Bürgermeister Uwe König närrische Worte bereit.    Schlosstheater Fürstenberg zu Gast Höhepunkt des Abends war der überraschende Gastauftritt des Ensembles vom Schlosstheater  Fürstenberg. Einen Showact der Superlative präsentierten die Sänger und Tänzer. Prinzessin Maria die Strahlende liess es sich nicht  nehmen ihr Ensemble, in dem sie selbst aktiv ist, zu unterstützen. Das begeisterte Publikum wollte die Beteiligten unter der  Leitungen von Frau Bärbel Mihm nicht ohne Zugaben von der Bühne gehen lassen. Sie präsentierten Stücke aus ihrer letzten Revue  “Ab in den Urlaub”.  Nach Eröffnung der Tanzfläche durch die Tollitäten wurde bis in die frühen Morgenstunden in der Stadthalle Beverungen gefeiert und  geschunkelt. “Die Eröffnungssitzung des CVWB war weltklasse”, findet Hofmarschall Philipp Driehorst passende Worte im  Morgengrauen.
CVWB feiert weltklasse Jubiläumsball Grandioser Start in die Carnevalssession an der Weser
2015