Home Carneval Kindercarneval Termine Historie Chronik Zugplan Kontakt/Impressum Jecken
Seniorenkarneval des CVWB
Senioren feiern im Bürger- und Kulturzentrum Büttenredner erhielten viel Applaus Lauenförde. Viele Senioren, aber auch  Junggebliebene, feierten im Lauenförder Bürger- und  Kulturzentrum buntes kurzweiliges  Karnevalsprogramm. Der CVWB, mit seinen  Prinzenpaaren Marcel der Schützende und Yvonne die  Carnevalistische sowie die Kindertollitäten Prinz  Robin mit seiner Prinzessin Larissa, sorgte wieder für  so manchen Augenschmaus und kitzelte kräftig an den Lachmuskeln der Besucher. Der Saal war bunt geschmückt und die Besucher  erwartete ein großes Kuchen- und Tortenbuffet.  Ganze 16 verschiedene Sorten hatten die  Verantwortlichen des CVWB organisiert. Eine genauso  große Auswahl hatten die Narren bei ihrem  dreistündigen Programm parat. Der CVWB hat alle  Tanzgarden auf den Plan gerufen. Auch das Kinderfunkenmariechen Madlen Heidebrecht trat vor einem begeisterten  Publikum auf. Die Tanzzwerge und die SSV Dancer aus Würgassen  erhielten für ihre Auftritte großen Applaus.  Höhepunkte des Nachmittags waren die beiden Büttenredner. Pfarrer a.D. Günter Weige hat es sich nicht nehmen lassen in die Bütt zu steigen und von seinem Leben im Seniorenheim und seinen Reisen zu berichten. Auf Safari-Tour mit Löwen zelten, die mit gefalteten Pfoten beten oder eine Reise nach Rom. Von Kirche zu Kirche und dem vatikanischen Museum  und nicht Gast zu sein beim Papst. Dafür hätte ihm aber das Eis geschmeckt und so einiges  geschleckt. Ob durstig in der Würste oder im Gebirge zum Skifahren, so einen Karneval wie  hier, gibt es nicht überall, lobte Weige den Seniorenkarneval an der Weser. Auch die geplagte Ehefrau alias Doris Scherf hatte so manche Pointe für die Gäste bereit. Sie  sprach von ihrem Glück einen Ehemann abbekommen zu haben und von ihrer Hochzeitsnacht.  Von ihren fünf Kindern, der Rodeo-Stellung auf dem Bauernhof und auch von Problemen ihrer  Figur, die sie mit Trennkost behandeln lassen will beim Arzt, damit sie wieder glatte Haut  bekommt, wusste Doris Scherf ihr Leid kund zu tun.  Für so manche Schunkelrunde sorgte der  wohlbekannte Wupi Pieper aus Lauenförde.